FLVW Kreis10 Detmold
FLVW Kreis10 Detmold

Wir begrüßen Sie auf der offiziellen

 

Homepage des FuL Kreis Detmold

Aktuelle Coronaschutzverordnung:     Information an alle westfälischen Fußball-Vereine

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Vereinsvertreterinnen und Vereinsvertreter,

 

die Inzidenzwerte in Westfalen sinken. Heute liegen alle Kreise und Kommunen mit Ausnahme der kreisfreien Stadt Hagen bei einer Inzidenz von 35 oder darunter. Da gleichzeitig auch die Inzidenz im Landesdurchschnitt unter 35 liegt, ergeben sich weitere Lockerungen für den Sport.

So entfällt in den Kreisen und Kommunen, die seit fünf Tagen bei einer Inzidenz von 35 bzw. darunter liegen (sich also in „Stufe 1“ befinden), die Pflicht des Nachweises von negativen Coronatests für die Sportausübung (siehe §14 Abs. 4 Satz 6 der Coronaschutzverordnung). Das heißt, dass Sportlerinnen und Sportler keinen negativen Test mehr nachweisen müssen und für Sie in den Vereinen die Kontrollpflicht entfällt. Auch wenn die Testpflicht entfällt, nutzen Sie die neuen Möglichkeiten bitte weiterhin umsichtig und passen Ihr Hygienekonzept entsprechend an. Wir weisen an dieser Stelle ausdrücklich darauf hin, dass die Rückverfolgbarkeit der Kontaktdaten auch weiterhin zwingend notwendig ist und stellen Ihnen dazu gerne die FLVW-CheckIn App zur Verfügung.

 

Für die Kreise und Kommunen, die noch der Testpflicht („Stufe 2 bzw. 3“) unterliegen, weist der Landessportbund NRW (LSB NRW) daraufhin, dass die Corona-Test- und -Quarantäneverordnung – analog der Schultests auch kontrollierte Selbsttests in Betrieben – zusätzlich zu den Schnelltests in Testzentren als ausreichend zulässt:

„§ 4 Beschäftigtentestung

(1) Unternehmen der Privatwirtschaft, Körperschaften des Privatrechts und Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts, die ihren Beschäftigten das Angebot von kostenlosen Coronaschnelltests machen, können die Testungen selbst mit eigenem fachkundigem oder geschultem Personal durchführen oder bei Teststellen oder Testzentren, die auch Bürgertestungen vornehmen, auf ihre Kosten beauftragen. Soweit möglich soll eine Bescheinigung über das Testergebnis erfolgen. Dies gilt auch für das Angebot von Selbsttests unter Aufsicht einer fachkundigen, geschulten oder unterwiesenen Person.“

 

Hierbei gilt weiterhin, dass die zuständigen Kommunen abweichende Verordnungen aufstellen können.

 

Darüber hinaus möchten wir Ihnen an dieser Stelle einige Informationen zum Thema Spielbetrieb geben:

 

Freundschaftsspiele

Auf der gestrigen Videokonferenz mit den Kreisvorsitzenden und dem Präsidium haben wir vereinbart, dass Freundschaftsspiele ab sofort wieder in ganz Westfalen möglich sind. Die gesunkenen Inzidenzwerte haben uns diese Entscheidung ermöglicht. An dieser Stelle bitten wir Sie aber weiterhin, verantwortungsbewusst mit den Möglichkeiten umzugehen und einen regelrechten „Freundschaftsspieltourismus“ zu vermeiden. Ergänzend zu den Anforderungen im Trainingsbetrieb sind bei einem Freundschaftsspiel weitere Aspekte zu beachten. Die Anreise (im Regelfall in Fahrgemeinschaften mit PKWs ), die Nutzung von Umkleiden (sofern zulässig) und die Unterbringung von Zuschauern (im Kinder- und Jugendbereich sind dies insbesondere die Eltern) sind verantwortungsvoll zu planen. Auch wenn der Drang zum sportlichen Wettbewerb groß ist und die Ansteckungsgefahr bei Aktivitäten auf dem Spielfeld sehr gering ist, sind insbesondere die oben beschriebenen Rahmenbedingungen zu beachten. Vielen Dank dafür.

 

Turniere

Auch in der aktuellen Version der Coronaschutzverordnung bleiben Turniere mit Sportfest-Charakter nach § 14 Abs. 4 Satz 7 der aktuellen Coronaschutzverordnung weiterhin bis zum 31.08. untersagt. Turniere, die sich über einen längeren Zeitraum erstrecken und bei denen an einem Tag maximal zwei Spiele abgehalten werden, können im Ermessen der Kommunen zugelassen werden. Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) weist hiermit ausdrücklich darauf hin, dass Turniergenehmigungen nur vorbehaltlich der durch den Verein individuell einzuholenden Zustimmung der örtlichen Kommune erteilt werden können.

 

Saisonstart
Der Saisonstart im Amateurfußball für die überkreislichen Spielklassen (Frauen / Männer) ab der Westfalenliga ist für den 29.08.2021 geplant. Eine Entscheidung über den Start in der Oberliga Westfalen wird nach einer Videokonferenz mit den Vereinen getroffen. Die erste Runde im Krombacher Westfalenpokal soll zwischen dem 15. und 22.08., die zweite zwischen dem 23.08. und 24.09.2021 stattfinden. Wir haben somit die Möglichkeit, den Vereinen eine längere Vorbereitungszeit zu geben. Durch das Vorziehen der Pokalspiele ist darüber hinaus außerdem die Austragung an den Wochenenden möglich, was „englische Wochen“ gerade zum Beginn der Saison und somit eine Überbelastung unserer Mannschaften verhindern soll. Der Rahmenterminkalender wird innerhalb der kommenden zwei Wochen auf www.flvw.de veröffentlicht.

Der Saisonbeginn für die überkreislichen Jugendspielklassen ist für das Wochenende 28./29.08.2021 geplant. Für Anfang Juli ist die Einteilung der überkreislichen Jugendspielklassen 2021/2022 terminiert. Eine Veröffentlichung erfolgt ebenfalls zeitnah.

 

Um Ihnen einen umfassenden Überblick zu geben, finden Sie im Anhang dieser E-Mail auch die aktualisierte Übersicht des LSB NRW für den Sport. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne an unsere Corona-Hotline. Unter (0 23 07) 371-102 erreichen Sie die Kolleginnen und Kollegen von Montag bis Freitag, von 9 bis 12 Uhr bzw. von 15 bis 17 Uhr.

Coronaregeln NRW Stand 28.05.2021

Coronaregeln Stand 28.05.2021
Coronaregeln_ab_28.05.2021_Stand_07.06.2[...]
PDF-Dokument [118.2 KB]

Gesucht: Führungskräfte von morgen

Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen, seine 29 Kreise und die über 2000 Vereine entwickeln sich ständig weiter. Dies passiert aber nicht von allein, sondern bedarf kompetenter, mutiger und qualifizierter Führungskräfte. Großes Potenzial sieht der FLVW dabei besonders in den Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Westfalen. Aus diesem Grund hat sich der FLVW als Ziel gesetzt, Menschen aus dieser Zielgruppe gezielt fit für Führung zu machen. Sie sollen dabei gefördert, qualifiziert und motiviert werden, ehrenamtliche Führungspositionen zu übernehmen, z.B. in Gremien der FLVW-Kreise oder im Verband.

 

Für die Bewerbung lade uns deinen Lebenslauf und ein kurzes Motivationsschreiben (ca. eine Seite) unter folgendem Link bis zum 15.06.2021 hoch:

 

https://www.flvw.de/vereinsentwicklung/vereinsmanagement-qualifizierung/u30-leadership-programm/anmeldeformular-u30-leadership-programm/

Ausschreibung "FLVW-U30-Leadership"
Ausschreibung FLVW-U30-Leadership.pdf
PDF-Dokument [188.4 KB]

Neues Formular zur Zulassung von Spielgemeinschaften

Formular zur Zulassung von Spielgemeinschaften
Formular Antrag auf Genehmigung zur Bild[...]
Microsoft Word-Dokument [78.6 KB]

Bitte auch in diesem Spieljahr folgende Regelung beachten:

 

Bei Spielverlegungen sowie Änderungen der Anstoßzeit ist zuerst eine Einigung mit dem Spielpartner zu erreichen, dann bekommt diese Information der Staffelleiter zur Änderung im DFBnet und die LZ.

FuL Kreis Detmold

Gottfried Dennebier

Ahornstr. 16

32832 Augustdorf

info@flvw-kreis10-detmold.de

Partner des FuL Kreis Detmold

Sportplatzsperren

Besucher seit dem 14.01.2012

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FLVW Kreis 10 Detmold