FLVW Kreis10 Detmold
FLVW Kreis10 Detmold

Wir begrüßen Sie auf der offiziellen

 

Homepage des  FuL Kreis Detmold

Manfred Schnieders (kommissarischer Präsident), Geschäftsführer Wilfried Busch und Peter Wolf (Vizepräsident Finanzen/von links)

Wilfried Busch wird neuer FLVW-Geschäftsführer

Wilfried Busch wird zum 15. April neuer Geschäftsführer des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW). Das gab das Präsidium am Mittwoch, 12. April bekannt.

 

"Wir freuen uns sehr, mit Wilfried Busch einen hochqualifizierten und kompetenten Mitarbeiter für die Führung der Verbandsgeschäftsstelle gefunden zu haben", sagt Manfred Schnieders, kommissarischer Präsident des FLVW. Busch setzte sich im Februar und März in einem mehrstufigen Auswahlverfahren, in das auch der Betriebsrat eingebunden war, eines externen Personaldienstleisters gegen mehr als 80 Mitbewerberinnen und Mitbewerber durch. "Für einen echten Neuanfang war es uns extrem wichtig, das Auswahlverfahren durch eine professionelle externe Stelle durchführen zu lassen", so Schnieders weiter.

 

Wilfried Busch kommt gebürtig aus Bonn-Bad Godesberg und hat sich im Laufe seiner mehr als 20-jährigen beruflichen Karriere einen exzellenten Ruf im Bereich des Sports erarbeitet.

Nach seinem 1997 abgeschlossenen Diplom-Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Westfälischen-Wilhelms-Universität in Münster war der Rheinländer zunächst bei der Bayer Leverkusen Fußball GmbH - zuletzt als Leiter Marketingservice - tätig, bevor er im Juni 2006 mit dem Netzwerk SPORTSFREUND in die Selbständigkeit wechselte. In Bereichen des Fan- und Sportmarketings beriet Wilfried Busch unter anderem den Deutschen Fußball-Bund (DFB), Eintracht Frankfurt, den Hamburger SV sowie Wirtschaftskunden.

 

Ehrenamtlich engagiert sich Wilfried Busch seit mehr als zehn Jahren im Jugendfußball, unter anderem als Jugendtrainer und Jugendleiter. Als Vorstand des Leichlingener Vereins VfL Witzhelden ist er seit 2015 tätig.

 

"Es ist eine herausfordernde und spannende Aufgabe, die mich jetzt bei einem der größten deutschen Sportverbände erwartet. Nach den zuletzt negativen Schlagzeilen möchte ich schnellstmöglich das Vertrauen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewinnen. In engem Schulterschluss mit dem Betriebsrat und dem Präsidium werden wir gemeinsam für transparente Strukturen sorgen", sagt der verheiratete Familienvater zweier Kinder, der für einen Neuanfang in der Geschäftsstelle steht.

FLVW-Präsident lässt Ämter ruhen

 

Gundolf Walaschewski lässt mit sofortiger Wirkung alle Ämter ruhen. Der Präsident des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) wird der Ständigen Konferenz der Kreisvorsitzenden am 06. Mai die Vertrauensfrage stellen. „Der Ständigen Konferenz stehe ich gerne Rede und Antwort, und wenn unsere Kreisvorsitzenden dort zu dem Schluss kommen sollten, ich wäre nicht mehr tragbar, werde ich selbstverständlich die nötigen Konsequenzen ziehen.“

Satzungsgemäß wird der Verband kommissarisch von Manfred Schnieders, bisher Vizepräsident Fußball, geführt werden. Schnieders: „Von diesem Tag an setzt der FLVW das starke Signal, dass wir keine Verletzung der Würde unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dulden. Dieses Signal richtet sich auch an alle, die potentielle Täter schützen. Wir suchen den Schulterschluss mit dem Betriebsrat. Unser Ziel ist es, Strukturen zu schaffen, um Diskriminierung jeder Art in der Geschäftsstelle und dem SportCentrum Kamen•Kaiserau effektiv zu verhindern. Dazu zählt beispielsweise eine neutrale Stelle, an die sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anonym wenden können.“

Marianne Finke-Holtz, Vizepräsidentin Breitensport und Verbandsentwicklung weiter: „Der SPIEGEL-Artikel macht uns betroffen. Unser Ziel war seit Bekanntwerden der Vorwürfe, die Würde unserer Mitarbeiterinnen zu schützen. Dass dies durch den SPIEGEL-Artikel gefährdet wird, bedauern wir sehr.“

VIBSS-Infoveranstaltung zum Thema „Flüchtlinge im Sportverein“

Der Kreis-Sportbund (KSB) informiert in einer VIBSS-Infoveranstaltung zum Thema „Flüchtlinge im Sportverein“. Anlässlich der immer wieder aufkommenden rechtlichen und versicherungstechnischen Fragen rund um das Thema Integration sollen offene Fragen in dieser Veranstaltung aufgearbeitet und erklärt werden.

 

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Für alle Sportvereine, die sich in der Integrationsarbeit engagieren, ist eine Teilnahme an der Veranstaltung sehr empfehlenswert. Terminiert ist diese auf den 15.05.2017 und findet von 18-21 Uhr im Kreishaus Detmold statt.

 

Hier geht es direkt zur Anmeldung.

C-Lizenz-Verlängerung:

 

Samstag 10.06.2017

 

Samstag 24.06.2017

 

jeweils 9.00 Uhr in Lage, am Werreranger

Bitte auch in diesem Spieljahr folgende Regelung beachten:

 

Bei Spielverlegungen sowie Änderungen der Anstoßzeit ist zuerst eine Einigung mit dem Spielpartner zu erreichen, dann bekommt diese Information der Staffelleiter zur Änderung im DFBnet und die LZ.

FuL Kreis Detmold

Gottfried Dennebier

Ahornstr. 16

32832 Augustdorf

info@flvw-kreis10-detmold.de

Partner des FuL Kreis Detmold

Sportplatzsperren

Besucher seit dem 14.01.2012

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FLVW Kreis 10 Detmold