FLVW Kreis10 Detmold
FLVW Kreis10 Detmold
FLVW Masterplan 2013 - 2016
FLVW_Masterplan_2014.pdf
PDF-Dokument [14.2 MB]
Broschüre zum Masterplan
Masterplan_Broschuere.pdf
PDF-Dokument [2.2 MB]

Vereinsdialog im FuL-Kreis Detmold

 

Konstruktiver FLVW-Vereinsdialog beim TuS Eichholz-Remmighausen

 

90 Minuten plus halbstündige Verlängerung – der dritte FLVW-Vereinsdialog dauerte fast so lang wie ein richtiges Fußballspiel. Gastgeber am vergangenen Samstag (28.06.) war der TuS Eichholz-Remmighausen. Offen und konstruktiv tauschten sich dabei die Vereinsfunktionäre aus dem FLVW-Kreis Detmold mit Vertretern des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) aus.

 

Auf großes Interesse stieß der Vereinsdialog beim TuS. Mit Detlef Wilberg (1. Vorsitzender), Udo Kaiser (Vereinsjugendwart) und den Jugendtrainern Carsten Schaefer, Dirk Gröne und Werner Krüger nahmen fünf Vertreter des Klubs teil. Manfred Schnieders (Vizepräsident Fußball) und Carsten Jaksch-Nink (Direktor) repräsentierten das FLVW-Präsidium. Gundolf Walaschewski als Vorsitzender des Ausschusses für Vereins- und Verbandsentwicklung, Gottfried Dennebier als Vorsitzender des FLVW-Kreises Detmold sowie Volker Dierk komplettierten die Startaufstellung für den dritten Vereinsdialog in Westfalen.

 

Beide Seiten hatten bereits im Vorfeld Themen für die Agenda eingebracht, auf deren Basis der Austausch erfolgte. Die Flexibilisierung des Spielbetriebs im Seniorenbereich, die Gewinnung und Bindung von Vereinsmitgliedern und die Kommunikation zwischen dem FLVW und seinen Vereinen waren nur einige Themen, die den Verantwortlichen des Mehrspartenvereins unter den Nägeln brannten. „Wir haben die Dinge beim Namen genannt und auf Augenhöhe einen Dialog geführt“, fasste Manfred Schnieders seine positiven Eindrücke zusammen. Als Gastgeschenk hatte der FLVW – auch im Namen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) – ein Netz Adidas „Brazuca“-Bälle aus dem SportCentrum Kamen•Kaiserau mitgebracht, die auch bei der anstehenden Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien zum Einsatz kommen.

 

Noch bis zum Jahresende wird der FLVW neun weitere Dialoge in Vereinen durchführen. Interessierte westfälische Fußballklubs können sich unter vereinsdialog@flvw.de bewerben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FLVW Kreis 10 Detmold